21.10.2018

Bezirksliga Westfalen 10

TuS Kaltehardt verdirbt FC Altenbochum die Laune

Der FC Altenbochum war als Siegesanwärter bei TuS Kaltehardt angetreten, musste sich jedoch mit einem 0:0-Unentschieden zufriedengeben. Ein Punkt für die Statistik, doch moralisch stand TuS Kaltehardt nach dem Remis gegen den Favoriten – FC Altenbochum – sogar als Sieger da.

TuS Kaltehardt startete im Vergleich zur Vorwoche mit vier personellen Veränderungen in die Partie: Löhken, Braun, Andoh und Odrost für Machholz, Köhler, Basra und Kessler. Auch der FC Altenbochum stellte um und begann mit Polk, Allamushi, Scheffler und Scholz für Gröger, Busse, Sahawi und Bah.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für TuS Kaltehardt und den FC Altenbochum ohne Torerfolg in die Kabinen. Beim FC Altenbochum kam zu Beginn der zweiten Hälfte Pascal Langer für Feras Ibrahim Allamushi in die Partie. Schließlich pfiff Maurice Smialkowski (Herne) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte TuS Kaltehardt nur fünf Zähler. Kaltehardt macht in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem elften Platz.

Wer den FC Altenbochum besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst acht Gegentreffer kassierte der Gast. Der Spitzenreiter bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat Altenbochum sieben Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. Während TuS Kaltehardt am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim SV Herbede gastiert, duelliert sich der FC Altenbochum zeitgleich mit der Sportfreunde Bochum-Linden.

Kommentieren

Mehr zum Thema