05.10.2018

Bezirksliga Westfalen 10

Gewollt: der erste Heimsieg

Mit Adler Riemke spielt Schwarz-Weiß Eppendorf am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Ist die Heimmannschaft auf die Überflieger vorbereitet? Jüngst brachte die SG Welper SW Eppendorf die sechste Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Adler Riemke dagegen dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der SV Höntrop zuletzt mit 5:0 abgefertigt.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 28 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Schwarz-Weiß Eppendorf in dieser Saison. Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert das Schlusslicht das Tabellenende der Bezirksliga Westfalen 10. Die Eppendorfer hat bisher alle einen Punkt zuhause geholt.

Mit vier Siegen in Folge ist Adler Riemke so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Die Zwischenbilanz des Gastes liest sich wie folgt: vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen. Riemke führt mit 13 Punkten die zweite Tabellenhälfte an.

Vor allem die Offensivabteilung von Adler Riemke muss SW Eppendorf in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Schwarz-Weiß Eppendorf geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte Eppendorf nämlich insgesamt zwölf Zähler weniger als Adler Riemke.

Kommentieren

Mehr zum Thema