Nächste Pleite für SW Eppendorf - Schwarz-Weiß Eppendorf - Phönix Bochum

23.09.2018

Bezirksliga Westfalen 10

Nächste Pleite für SW Eppendorf

Erfolgreich brachte Phönix Bochum den Auswärtstermin bei Schwarz-Weiß Eppendorf über die Bühne und gewann das Match mit 1:3. Als Favorit rein – als Sieger raus. Phönix Bochum hat alle Erwartungen erfüllt.

Schwarz-Weiß Eppendorf nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Weyers, Verres und Jaspert statt Segler, Wagner und Meißner. Auch Phönix Bochum tauschte auf drei Positionen. Dort standen Musial, Späthe und Hauser für Arendt, Werner und Debski in der Startformation.

Phönix Bochum legte los wie die Feuerwehr und kam vor 61 Zuschauern durch Daniel Wnuk in der sechsten Minute zum Führungstreffer. Denis Wyberny versenkte den Ball in der 37. Minute im Netz des Gastes. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Lukas Lobe auf Seiten von Phönix Bochum das 2:1 (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Mit einem Wechsel – Pierre Wagner kam für Wyberny – startete SW Eppendorf in Durchgang zwei. Das 3:1 für Phönix Bochum stellte Wnuk sicher. In der 82. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Die 1:3-Heimniederlage von Schwarz-Weiß Eppendorf war Realität, als Schiedsrichter Jan Karel Bohacek (Sindelfingen) die Partie letztendlich abpfiff.

Die Not des Heimteams wird immer größer. Gegen Phönix Bochum verlor SW Eppendorf bereits das fünfte Ligaspiel am Stück. Die formschwache Abwehr, die bis dato 25 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Schwarz-Weiß Eppendorf in dieser Saison. Der Tabellenletzte ist nach sechs absolvierten Spielen Tabellenletzter.

Das Ergebnis hat Auswirkungen auf die Tabelle, in der Phönix Bochum auf den zweiten Rang klettert. Als Nächstes steht für SW Eppendorf eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die SG Welper. Phönix Bochum empfängt parallel den SC Weitmar 45.

Kommentieren

Mehr zum Thema