Bezirksliga Westfalen 10

SV Wanne schießt Tore am laufenden Band

Retresco Autoreporter
02. September 2018, 23:32 Uhr

Der SV Wanne 11 zog Schwarz-Weiß Eppendorf das Fell über die Ohren: 2:9 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes.

Der SV Wanne 11 rotierte in der Startaufstellung gleich auf vier Positionen: Curic, Akbaba, Niclas Maiwald und Reimann für Hyna, Al Hussein, Stefan Maiwald und Besli. Auch Schwarz-Weiß Eppendorf stellte um und begann mit Segler, Jaspert und In't Veen für Schulte, Buckmaier und Behnam-Nejad.

120 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SV Wanne schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Devin Hyna zum 1:0. In der 19. Minute brachte Ismail Akbaba den Ball im Netz von SW Eppendorf unter. Mit dem 3:0 durch Florian Drews schien die Partie bereits in der 28. Minute mit dem SV Wanne 11 einen sicheren Sieger zu haben. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Peter Adamek in der 29. Minute. Bis zur Pause hielt die Defensive von Schwarz-Weiß Eppendorf dicht, sodass sich der Vorsprung des SV Wanne nicht weiter vergrößerte. Der SV Wanne 11 konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Heimmannschaft. Stefan Maiwald ersetzte Timo Wichert, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 5:0 für den SV Wanne stellte Adamek sicher. In der 49. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Tim Schulte war zur Stelle und markierte das 1:5 von SW Eppendorf (53.). Maiwald vollendete zum siebten Tagestreffer in der 57. Spielminute. Schulte, der von der Bank für Tobias Weyers kam, sollte für neue Impulse bei Schwarz-Weiß Eppendorf sorgen (57.). Nach den Treffern von Maiwald (68.) und Maksymilian Ilias (81.) setzte Tim Oberc (90.) den Schlusspunkt für den SV Wanne 11. Mit dem Schlusspfiff durch Hendrik Maaz (Bergkamen) fuhr Wanne einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Erfreulicher Nebeneffekt für den SV Wanne: Mit diesem Sieg verlässt die Wanner das Tabellenende und steht in der noch jungen Saison aktuell auf Rang zwölf. Für den SV Wanne 11 steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor drei Niederlagen einsammelte.

Wann findet SW Eppendorf die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen den SV Wanne setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutscht. Drei Spiele und noch kein Sieg: Schwarz-Weiß Eppendorf wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der SV Wanne 11 zum SC Weitmar 45, gleichzeitig begrüßt SW Eppendorf TuS Stockum auf heimischer Anlage.

Mehr zum Thema

Kommentieren