26.08.2018

Bezirksliga Westfalen 10

FC Altenbochum wird der Favoritenrolle gerecht

Nichts zu holen gab es für die SG Welper beim FC Altenbochum. Die Heimmannschaft erfreute seine Fans mit einem 4:2. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FC Altenbochum wurde der Favoritenrolle gerecht.

Beide Mannschaften vermeldeten vor dem Spiel jeweils eine Änderung der Startformation. Beim FC Altenbochum begann Kapfer für Schmitz, während bei der SG Welper Emberger Wagner ersetzte. Für das erste Tor der SG Welper war Marvin Grumann verantwortlich, der in der 15. Minute das 1:0 besorgte. Die passende Antwort hatte Sven-Michael Scheffler parat, als er in der 16. Minute zum Ausgleich traf. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Till Reinmöller vor 80 Zuschauern zum 2:1 für den FC Altenbochum erfolgreich war. Mit einem Tor Vorsprung für den FC Altenbochum ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Als Philipp Durek in der 66. Minute für Sascha Friedrich auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Ivo Kleinschwärzer beförderte das Leder zum 3:1 des FC Altenbochum über die Linie (69.). Jassin Bousouf vollendete zum fünften Tagestreffer in der 70. Spielminute. In der 81. Minute brachte Sidney Rast das Netz für die SG Welper zum Zappeln. Als Schiedsrichter Bekir Karagöz (Herne) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte der FC Altenbochum die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die drei Punkte bringen für den FC Altenbochum keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition.

Drei Spiele und noch kein Sieg: Die SG Welper wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Der Gast macht in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem 14. Platz. Am nächsten Sonntag reist der FC Altenbochum zu Adler Riemke, zeitgleich empfängt die SG Welper den SV Herbede.

Kommentieren

Mehr zum Thema