Bezirksliga Westfalen 9

Doppelschlag von Portmann trifft SW Röllinghausen hart

Retresco Autoreporter
16. September 2018, 19:02 Uhr

Schwarz-Weiß Röllinghausen hat den Start ins neue Fußballjahr nach sechs Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 1:4-Niederlage gegen die Sportfreunde Stuckenbusch verdaut werden. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Die SF Stuckenbusch enttäuschte die Erwartungen nicht.

Während bei der Sportfreunde Stuckenbusch diesmal Eßmann und Maass für Erdeljan und Wollny begannen, standen bei Schwarz-Weiß Röllinghausen Konert, Egole, Jan-Philipp Griegel, Kitsch, Mackowiak und Aussem statt Eul, Marvin Griegel, Cirkovic, Kaup, Baczynski und Tosic in der Startelf.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die SF Stuckenbusch schlägt – bejubelten in der 35. Minute den Treffer von Nino Schlutt zum 1:0. Zur Pause behielt die Sportfreunde die Nase knapp vorn. Den Vorsprung baute Stuckenbusch dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Jan Wittig traf in der 61. Minute zum 2:0. Nico Isenbort ließ sich in der 72. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für SW Röllinghausen. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Niklas Portmann schnürte einen Doppelpack (82./89.), sodass die Sportfreunde Stuckenbusch fortan mit 4:1 führte. Am Ende stand die Stuckenbuscher als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Das Ergebnis hat Auswirkungen auf die Tabelle, in der die SF Stuckenbusch auf den sechsten Rang klettert.

Die Abwehrprobleme von Schwarz-Weiß Röllinghausen bleiben akut, sodass der Gast weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Schlusslicht das Problem. Erst drei Treffer markierte der Aufsteiger – kein Team der Bezirksliga Westfalen 9 ist schlechter. Kommende Woche tritt die Sportfreunde Stuckenbusch beim BV Rentfort an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt SW Röllinghausen Heimrecht gegen die Reserve des SV Horst-Emscher.

Kommentieren