Die Sportfreunde Stuckenbusch kehrte vom Auswärtsspiel gegen den Erler SV mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:4.

Bezirksliga Westfalen 9

Erler SV dank Meinert voll im Geschäft

09. September 2018, 19:02 Uhr

Die Sportfreunde Stuckenbusch kehrte vom Auswärtsspiel gegen den Erler SV mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 1:4.

Der Erler SV nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Esper und Heitbreder statt Gülmez und Voßschmidt. Auch die SF Stuckenbusch tauschte auf einer Position. Schlutt stand für Dogan in der Startformation.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Jörn Heitbreder den Erler SV vor 100 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Marvin Schulz war zur Stelle und markierte das 1:1 der Sportfreunde Stuckenbusch (19.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Fabrice Meinert in der 23. Minute. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass der Erler SV mit einer Führung in die Kabine ging. Als Luca Emile Neumann in der 59. Minute für Heitbreder auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Meinert beseitigte mit seinen Toren (68./89.) die letzten Zweifel am Sieg des Erler SV. Ein starker Auftritt ermöglichte dem Gastgeber am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen die SF Stuckenbusch.

Trotz der drei Zähler macht der Erler SV im Klassement keinen Boden gut. 19 Tore – mehr Treffer als die Erler erzielte kein anderes Team der Bezirksliga Westfalen 9. Die Erler ist seit vier Spielen unbezwungen.

Die Sportfreunde Stuckenbusch verliert nach dieser Niederlage in der Tabelle an Boden und steht – auch wenn die Aussagekraft zu diesem frühen Saisonzeitpunkt begrenzt ist – nun auf dem achten Rang. Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist der Erler SV zur Zweitvertretung des SV Horst-Emscher, am gleichen Tag begrüßt die SF Stuckenbusch Schwarz-Weiß Röllinghausen vor heimischem Publikum.

Mehr zum Thema

Kommentieren