Bezirksliga Westfalen 9

FC Marl hat die Nase vorn

Retresco Autoreporter
09. September 2018, 19:02 Uhr

Schwarz-Weiß Röllinghausen hat auch im fünften Saisonspiel gegen den FC Marl eine 1:2-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Der FC Marl wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Schwarz-Weiß Röllinghausen rotierte in der Startaufstellung gleich auf fünf Positionen: Cirkovic, Eul, Eichel, Tosic und Marvin Griegel für Meyer, Konert, Mackowiak, Jan-Philipp Griegel und Stramka. Auch der FC Marl stellte um und begann mit Develi, Vasic, Gröner und Ivanovic für Buhl, Aydin, Kwiatkowski und Singh.

Marvin Wloch brachte SW Röllinghausen in der 24. Minute ins Hintertreffen. Fabian Kudlek versenkte die Kugel zum 2:0 für den FC Marl (29.) Wenig später kamen Fabian Mackowiak und Patrick Kopiel per Doppelwechsel für Michael Baczynski und Marvin Griegel auf Seiten von Schwarz-Weiß Röllinghausen ins Match (32.). Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung des FC Marl in die Kabine. Ezra Egole, der von der Bank für Amin Tosic kam, sollte für neue Impulse bei SW Röllinghausen sorgen (50.). Der Treffer von Egole bedeutete nach 76 Minuten vor den 120 Zuschauern den Anschluss für die Heimmannschaft Obwohl dem FC Marl nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Schwarz-Weiß Röllinghausen zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 2:1.

SW Röllinghausen muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Bezirksliga Westfalen 9 markierte weniger Treffer als das Schlusslicht.

Der FC Marl macht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt Boden in der Tabelle gut und steht nun auf Rang sechs. Während Schwarz-Weiß Röllinghausen am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der Sportfreunde Stuckenbusch gastiert, duelliert sich der FC Marl zeitgleich mit dem BV Rentfort.

Mehr zum Thema

Kommentieren