Bezirksliga Westfalen 8

Tor von Johann bleibt nur ein Ehrentreffer

Retresco Autoreporter
16. September 2018, 19:02 Uhr

Der FC Nordkirchen kam gegen den VfR Sölde zu einem klaren 4:1-Erfolg. Der FC Nordkirchen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim Gastgeber Närdemann für Fritsche auflief, starteten beim VfR Sölde Bruske, Rauen, Koschinski und Johann statt Sharbek, Marquardt, Dubiel und Mihajlovic.

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FC Nordkirchen schlägt – bejubelten in der 25. Minute den Treffer von Dominick Lünemann zum 1:0. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Patrick Johann den Ausgleich (27.). Daniel Krüger war zur Stelle und markierte das 2:1 des FC Nordkirchen (36.). Nordkirchen führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Tim Bröer, der in der 55. Minute zum 3:1 für den FC Nordkirchen traf. Das 4:1 für den FC Nordkirchen stellte Lünemann sicher. In der 75. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Letzten Endes ging die Nordkirchener im Duell mit dem VfR Sölde als Sieger hervor.

Der FC Nordkirchen setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sechs Siege auf dem Konto. Der FC Nordkirchen stabilisiert nach dem Erfolg über den VfR Sölde die eigene Position im Klassement. Prunkstück des FC Nordkirchen ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst vier Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Der VfR Sölde baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Der Gast rutscht mit dieser Niederlage auf den achten Tabellenplatz ab. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der FC Nordkirchen zu TuS Bövinghausen, gleichzeitig begrüßt der VfR Sölde Viktoria Kirchderne auf heimischer Anlage.

Mehr zum Thema

Kommentieren