DJK Wattenscheid zwingt SV Hilbeck in die Knie - SV Hilbeck - DJK Wattenscheid

14.10.2018

Landesliga Westfalen 3

DJK Wattenscheid zwingt SV Hilbeck in die Knie

Für den SV Hilbeck gab es in der Heimpartie gegen die DJK Wattenscheid, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich der DJK Wattenscheid beugen mussten.

Die Hilbecker ging diese Partie mit drei Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Tas, Wiff und Köhler für Schnettker, Toy und Mugisha auf dem Feld. Für das erste Tor sorgte Julian Kaczmarek. In der 30. Minute traf der Spieler der DJK Wattenscheid ins Schwarze. Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Nico Danne vor 100 Zuschauern zum 1:1 für den SV Hilbeck erfolgreich war. Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Von den beiden Kontrahenten fand die DJK Wattenscheid besser in den zweiten Durchgang, zumindest was die Torerfolge anging. Marvin Fahr vollendete zur 2:1-Führung (57.). Kamil Kokoschka stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für den Gast her (87.). Als Schiedsrichter Clemens-David Goeke (Bünde) die Begegnung schließlich abpfiff, war der SV Hilbeck vor heimischer Kulisse mit 1:3 geschlagen.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der SVH nur sieben Zähler. Durch diese Niederlage fällt der SV Hilbeck in der Tabelle auf Platz vier zurück.

Die DJK Wattenscheid ist seit drei Spielen unbezwungen. Die Stärke des Aufsteigers liegt in der Offensive – mit insgesamt 23 erzielten Treffern. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Wattenscheid die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den elften Tabellenplatz ein. Am nächsten Sonntag (15:15 Uhr) reist der SV Hilbeck zum SSV Mühlhausen-Uelzen, gleichzeitig begrüßt die DJK Wattenscheid SuS Kaiserau auf heimischer Anlage.

Kommentieren

Mehr zum Thema