Für SSV Mühlhausen geht's nach unten - SSV Mühlhausen-Uelzen - SV Brackel

23.09.2018

Landesliga Westfalen 3

Für SSV Mühlhausen geht's nach unten

Gegen den SV Brackel holte sich der SSV Mühlhausen-Uelzen eine 1:3-Schlappe ab. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Brackel heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der SSV Mühlhausen mit einer Änderung. Diesmal begann Pfeffer für Özgüc. Auch der SV Brackel baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Coleman und Staudinger anstatt Kosumi und von der Ley.

Harry Coleman beförderte das Leder zum 1:0 des SV Brackel in die Maschen (27.). Komfortabel war die Pausenführung des Gastes nicht, aber immerhin ging der Absteiger mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Beim SSV Mühlhausen-Uelzen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Mustafa Akdeniz für Dario Ernst in die Partie. Akdeniz vollendete in der 55. Minute vor 50 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Yamoussa Sylla einen Treffer für den SV Brackel im Ärmel hatte (82.). Daniel von der Ley stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für den SV Brackel her (88.). Als Schiedsrichter Cengiz Kabalakli (Gelsenkirchen) die Begegnung schließlich abpfiff, war der SSV Mühlhausen vor heimischer Kulisse mit 1:3 geschlagen.

Die Lage des Gastgebers bleibt angespannt. Gegen den SV Brackel musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Die Offensive des SSV Mühlhausen-Uelzen zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zehn geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den SV Brackel – der SSV Mühlhausen bleibt weiter unten drin. Im laufenden Fußballjahr hat der SSV Mühlhausen-Uelzen zu Hause noch nicht gewonnen. Mühlhausen musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Mühlhausen-Uelzen insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Der SV Brackel ist seit vier Spielen unbezwungen. Brackel macht in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem elften Platz. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist der SSV Mühlhausen zum FC Frohlinde, am gleichen Tag begrüßt der SV Brackel den SSV Buer vor heimischem Publikum.

Kommentieren

Mehr zum Thema