Landesliga Westfalen 3

SpVgg Horsth. schlägt SV Hilbeck

16. September 2018, 19:03 Uhr

Der SV Hilbeck büßt mit der 0:1-Niederlage gegen die SpVgg Horsthausen die Tabellenführung ein. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Im Vergleich zur letzten Partie begann die SpVgg Horsthausen mit drei Änderungen. Diesmal konnten Rathmann, Ferhat und Balci anstatt Lier, Mosemann und Kesler ihr Können von Anfang an unter Beweis stellen. Auch der SV Hilbeck baute die Startaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten diesmal Tütüncüoglu und Saraman für Schnettker und Mugisha.

Die SpVgg Horsth. ging durch Marcel Schönherr in der 24. Minute in Führung. Bis zum Abpfiff des ersten Durchgangs wurden keine Tore mehr geschossen und so traten die Mannschaften den Gang in die Kabinen an. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Sezer Tütüncüoglu das Spielfeld in der 63. Minute für Yasin Toy verließ. Schlussendlich pfiff Schiedsrichter Oliver Brotzki (Gelsenkirchen) das Spiel ab, ohne dass Tore im zweiten Durchgang zu bejubeln waren. Die SpVgg Horsthausen brachte am Ende einen knappen Dreier unter Dach und Fach.

Vorne effektiv, hinten sattelfest – der Sieg gegen den SV Hilbeck hält die SpVgg Horsth. auch in der Tabelle gut im Rennen.

Der SV Hilbeck baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Der Gast rutscht mit dieser Niederlage auf den sechsten Tabellenplatz ab. Insbesondere an vorderster Front kommt Hilbeck nicht zur Entfaltung, sodass nur acht erzielte Treffer auf das Konto des SV Hilbeck gehen. Am Sonntag muss die SpVgg Horsthausen bei SuS Kaiserau ran, zeitgleich wird der SV Hilbeck von Wacker Obercastrop in Empfang genommen.

Mehr zum Thema

Kommentieren