Die SG Finnentrop-Bamenohl kam gegen die Spvgg Erkenschwick zu einem klaren 5:1-Erfolg. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SG Finnentrop-B. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Westfalenliga 2

Nach 0:1: SG Finnentrop-B. überrollt Spvgg Erkenschwick

21. Oktober 2018, 19:03 Uhr

Die SG Finnentrop-Bamenohl kam gegen die Spvgg Erkenschwick zu einem klaren 5:1-Erfolg. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten der SG Finnentrop-B. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Die SG Finnentrop-Bamenohl startete im Vergleich zur Vorwoche mit vier personellen Veränderungen in die Partie: Phillip Hennes, Robin Entrup, Christopher Hennes und Klose für Franke, Gräwe, Heiko Entrup und Dahlke. Auch die Spvgg Erkenschwick stellte um und begann mit Weßendorf und Gllogjani für Große-Puppendahl und Tottmann.

Die Spvg Erkenschwick erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 322 Zuschauern durch Âhmet Inal bereits nach acht Minuten in Führung. Tim Schrage stellte die Weichen für die SG Finnentrop-B. auf Sieg, als er in Minute 25 mit dem 1:1 zur Stelle war. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Hasan Dogrusöz das 2:1 für den Ligaprimus (44.). Finnentrop hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Tobias Kleppel, der in der 55. Minute zum 3:1 für die SG Finnentrop-Bamenohl traf. Den Vorsprung der SG Finnentrop-B. ließ Dogrusöz in der 65. Minute anwachsen. Mike Schrage besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für die SG Finnentrop-Bamenohl (80.). Letztlich feierte die Finnentroper gegen die Spvgg Erkenschwick nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Mit beeindruckenden 31 Treffern stellt die SG Finnentrop-B. den besten Angriff der Westfalenliga 2. Seit acht Begegnungen hat die SG Finnentrop-Bamenohl das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Der SG Finnentrop-B. ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen die Spvg Erkenschwick verbuchte man bereits den neunten Saisonsieg.

Durch diese Niederlage fällt die Spvgg Erkenschwick in der Tabelle auf Platz sechs zurück. Als Nächstes steht für die SG Finnentrop-Bamenohl eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den DSC Wanne-Eickel. Die Spvg Erkenschwick empfängt parallel den TSV Marl-Hüls.

Mehr zum Thema

Kommentieren

21.10.2018 - 21:28 - soso

Was war da los Lewe ?
Arbeitsverweigerung oder nur 5 mal Pech gehabt.

Jetzt verlieren die hochgelobten Schwicker schon gegen Dorfmannschaften - wie kann das sein ?