Westfalenliga 2

Erfolgsserie der SG Finnentrop-B. hält weiter an

Retresco Autoreporter
23. September 2018, 19:03 Uhr

Am Sonntag trafen der BSV Schüren und die SG Finnentrop-Bamenohl aufeinander. Das Match entschied der Gast mit 3:1 für sich. Die SG Finnentrop-B. hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Während beim BSV Schüren diesmal Bastürk, Franzen, El Moudni und Cosgun für Hines, Braja, Bouzerda und Meyer begannen, stand bei der SG Finnentrop-Bamenohl Schrage statt Herrmann in der Startelf. Phillip Hennes traf zum 1:0 zugunsten der SG Finnentrop-B. (14.). Nach nur 22 Minuten verließ Mathias Tomaschewski vom BSV Schüren das Feld, Enes Arpaci kam in die Partie. Christopher Hennes erhöhte den Vorsprung der SG Finnentrop-Bamenohl nach 23 Minuten mit einem Elfmeter auf 2:0. Mike Schrage baute den Vorsprung der SG Finnentrop-B. in der 27. Minute aus. Mohamed El Moudni schoss für den BSV Schüren in der 35. Minute das erste Tor. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Florian Gräwe von der SG Finnentrop-Bamenohl den Platz. Für ihn spielte Robin Entrup weiter (53.). Den Grundstein für den Sieg über den BSV Schüren legte die SG Finnentrop-B. bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Mit dem Gewinnen tat sich der BSV Schüren zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Wo bei der Heimmannschaft der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die acht erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Wann findet der Aufsteiger die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen die SG Finnentrop-Bamenohl setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutscht. Der BSV Schüren wartet weiter auf den ersten Dreier auf heimischem Terrain. Schüren musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Schürener insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Die SG Finnentrop-B. ist seit vier Spielen unbezwungen. Finnentrop macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem zweiten Platz. Nächster Prüfstein für den BSV Schüren ist die Spvgg Erkenschwick auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Die SG Finnentrop-Bamenohl misst sich zur selben Zeit mit Westfalia Wickede.

Mehr zum Thema

Kommentieren