Westfalenliga 2

TuS Sinsen patzt gegen FC Lennestadt

Retresco Autoreporter
16. September 2018, 19:04 Uhr

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte TuS 05 Sinsen gegen die Heimmannschaft kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 0:1-Niederlage. Dem FC Lennestadt gelang ein Husarenstreich, indem dem Favoriten eine Niederlage beigebracht wurde.

TuS 05 Sinsen startete im Vergleich zur Vorwoche mit zwei personellen Veränderungen in die Partie: Grams und Piechottka für Sabellek und Engel. Auch der FC Lennestadt stellte um und begann mit Friedrichs und Bivolaku für Hebbeker und Gouranis.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 61. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Samuel Eickelmann spielte Marvin Gouranis beim FC Lennestadt weiter. Florian Friedrichs brach für den Gast den Bann und markierte in der 62. Minute die Führung für den Aufsteiger. Mit dem Schlusspfiff durch Holger Danielsiek (Bochum) stand der Auswärtsdreier für den FC Lennestadt. Man hatte sich gegen TuS Sinsen durchgesetzt.

Die Lage von TuS 05 Sinsen bleibt angespannt. Gegen den FC Lennestadt musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Der FC Lennestadt fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Lennestadt verlässt mit dem Erfolg die Schlussposition der Westfalenliga 2. Mit nur drei Treffern stellt die Lennestädter den harmlosesten Angriff der Westfalenliga 2. Nächster Prüfstein für TuS Sinsen ist auf gegnerischer Anlage TuS Hordel (Sonntag, 15:00 Uhr). Der FC Lennestadt misst sich am gleichen Tag mit Concordia Wiemelhausen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren