Westfalenliga 2

FC Iserlohn gewinnt hoch gegen SV Horst-E.

Retresco Autoreporter
09. September 2018, 19:04 Uhr

Beim FC Iserlohn holte sich der SV Horst-Emscher eine 0:4-Schlappe ab.

Der FC Iserlohn und der SV Horst-E. gingen jeweils mit einem neuen Gesicht in die Partie. Während beim FC Iserlohn Lenz für Marks begann, durfte beim SV Horst-Emscher Skrzecz für Seidel ran. Lukas Lenz brachte den SV Horst-E. per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 22. und 32. Minute vollstreckte. Per Elfmeter traf Johannes Zottl vor 222 Zuschauern zum 3:0 für den FC Iserlohn. Der tonangebende Stil des Heimteams spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Zum Seitenwechsel ersetzte Oguzhan Kalayci vom SV Horst-Emscher seinen Teamkameraden Sven Wening. In der 72. Minute legte Zottl zum 4:0 zugunsten des FC Iserlohn nach. Schließlich schlug Iserlohn vor heimischer Kulisse den SV Horst-E. im fünften Saisonspiel souverän.

Der FC Iserlohn macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang elf wieder.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist der SV Horst-Emscher auf Platz zehn abgerutscht. Nächster Prüfstein für den FC Iserlohn ist auf gegnerischer Anlage der Kirchhörder SC (Sonntag, 15:00 Uhr). Der SV Horst-E. misst sich am gleichen Tag mit YEG Hassel.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren