Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick hat das Fan-Verhalten in der Bundesliga kritisiert und sieht darin einen Grund für die Heimschwäche zahlreicher Teams.

Verwöhnte Zuschauer?

Rangnick moniert Fan-Verhalten

sid
25. November 2010, 15:48 Uhr

Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick hat das Fan-Verhalten in der Bundesliga kritisiert und sieht darin einen Grund für die Heimschwäche zahlreicher Teams.

"Die Zuschauer wollen unterhalten werden, das kann für die Heimmannschaft zum Problem werden. Es gibt nur wenige Fangruppen in Deutschland, die ihre Mannschaft auch noch unterstützen, wenn sie es bitter nötig hat. Deshalb wird der psychologische Vorteil in einem Heimspiel schnell zum Nachteil", sagte Rangnick vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr).

Gegen die Werkself wird Trainer Rangnick im Sturm erneut auf Vedad Ibisevic setzen. Der Bosnier hatte nach seiner Verbannung auf die Bank beim 4:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt mit seinen zwei Treffern ein glänzendes Comeback gefeiert. "Es gibt kaum einen Grund, ihn rauszunehmen. Seine Chancen stehen gut", sagte Rangnick. Auch Demba Ba kehrte am Donnerstag zurück ins Training und soll gegen Leverkusen in der Startelf stehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren