Der ehemalige Stürmerstar von Bayern München möchte nicht die

Mark Hughes hat kein Interesse an "ManU"

tok
01. Juli 2003, 11:10 Uhr

Der ehemalige Stürmerstar von Bayern München möchte nicht die "rechte Hand" von Manchesters Teammanager Alex Ferguson werden. Hughes bleibt lieber Nationaltrainer in Wales.

Es wird wohl keine Rückkehr von Mark Hughes zu Manchester United geben. Der ehemalige "ManU"-Torjäger, der auch für Bayern München in der Bundesliga auf Torejagd ging, dementierte Gerüchte, wonach er in der kommenden Spielzeit als Assistent von Alex Ferguson fungieren wird. Hughes will weiterhin Nationalcoach von Wales bleiben.

Der neue Real-Madrid-Chefcoach Carlos Queiroz, bis zuletzt Assistent von Ferguson, hatte das Gerücht in Umlauf gebracht, Hughes trete seine Nachfolge an. "Es gibt keinen Kontakt zu Manchester United und ich werde auch keinen aufnehmen", versicherte der Ex-"ManU"-Torjäger Hughes.

Autor: tok

Kommentieren