Der SpVg Hagen 11 droht erneut eine Saison im Tabellenkeller. Dabei sollte doch alles anders werden. RS fragte beim Sportlichen Leiter Alfredo Pais nach.

SpVg Hagen 11: Pais

"Vielleicht müssen wir personell nachlegen"

Annika Jenk
04. November 2010, 12:19 Uhr

Der SpVg Hagen 11 droht erneut eine Saison im Tabellenkeller. Dabei sollte doch alles anders werden. RS fragte beim Sportlichen Leiter Alfredo Pais nach.

Alfredo Pais, Co-Trainer und Sportlicher Leiter SpVg Hagen, wie ärgerlich ist die 1:4 Niederlage am letzten Spieltag beim BSV Menden?

Die Niederlage ist sehr bitter, weil der BSV eine Mannschaft hat, die mit uns auf Augenhöhe ist und die drei Punkte für uns sehr wichtig gewesen wären. Das Spiel wurde eigentlich in 15 Minuten verloren, in denen wir drei Tore kassiert haben.

Vor der Saison war es Ihr Ziel mit den hochkarätigen Neuzugängen das obere Tabellendrittel zu erreichten. Können Sie jetzt nur noch versuchen den Abstieg zu verhindern?

Ja, wir hatten uns vorgestellt, dass sich die neuen Spieler schneller integrieren, aber die brauchen eben noch etwas Zeit, um der Mannschaft weiterhelfen zu können. Momentan läuft es einfach nicht rund bei uns. Vielleicht müssen wir personell noch mal nachlegen.

Wie wollen Sie da unten wieder herauskommen? Die nächsten beiden Spiele sind gegen Teams aus dem oberen Drittel der Tabelle. Ist die Mannschaft trotzdem schon gezwungen zu punkten?

Ich denke, zuhause gegen den VfL Schwerte sollten wir mindestens einen Punkt mitnehmen. Insgesamt muss die Mannschaft in den nächsten drei Spielen vier bis sechs Punkte holen, um sich von den Abstiegsplätzen erst einmal zu entfernen. Die Heimspiele verliefen bis jetzt sehr positiv, doch wir müssen jetzt auch auswärts mal punkten, um die Kurve noch zu kriegen.

Autor: Annika Jenk

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren