Neuer Trainer für Eintracht Trier: Nachdem Paul Linz die Konsequenzen aus dem Zweitliga-Abstieg gezogen hatte und zurücktrat, wird Ex-Schalker Michael Prus demnächst das Zepter schwingen.

Ex-Schalker Prus folgt auf Paul Linz

cle
25. Mai 2005, 17:58 Uhr

Neuer Trainer für Eintracht Trier: Nachdem Paul Linz die Konsequenzen aus dem Zweitliga-Abstieg gezogen hatte und zurücktrat, wird Ex-Schalker Michael Prus demnächst das Zepter schwingen.

Eintracht Trier wird die angestrebte Zweitliga-Rückkehr mit einem neuen Coach angehen. Nachdem der bisherige Trainer Paul Linz die Konsequenzen aus dem Zweitliga-Abstieg und den Prügelvorwürfen zog, wird Ex-Schalker Michael Prus demnächst die Moselstädter traineren. Der frühere Profi soll den Absteiger zurück in den bezahlten Fußball führen. Der Verein gab die Verpflichtung des 37-Jährigen, der insgesamt 92 Profi-Spiele für die Trierer Eintracht bestritt, einen Tag nach dem Rücktritt des bisherigen Chefcoaches Paul Linz bekannt.

Bislang hatte Prus, der für Schalke 04 insgesamt 112 Erstliga-Spiele bestritt sowie bei den Königsblauen, dem SV Meppen und Trier rund 250-mal im Unterhaus auflief, die Trierer A-Junioren betreut. Linz war am Dienstag 48 Stunden nach dem Sturz der Eintracht in die Regionalliga sowie anschließenden Berichten über eine tätliche Auseinandersetzung mit Fans zurückgetreten.

Autor: cle

Kommentieren