Statt in der englischen Premier League wird der türkische Nationalkeeper Rüstü Recber sein Können in der spanischen Primera Division unter Beweis stellen. Er wechselt nicht zu Arsenal London, sondern zum FC Barcelona.

Barca zählt auf Keeper Rüstü

jso
27. Juni 2003, 12:09 Uhr

Statt in der englischen Premier League wird der türkische Nationalkeeper Rüstü Recber sein Können in der spanischen Primera Division unter Beweis stellen. Er wechselt nicht zu Arsenal London, sondern zum FC Barcelona.

Nur noch die Unterschrift fehlt, dann kann der spanischen Erstligist FC Barcelona den türkischen Nationaltorwart Rüstu Recber als neuen Keeper präsentieren. In spanischen Medien erklärte der 30-Jährige, dass er den bei den Katalanen ausgehandelten Vier-Jahres-Vertrag nur noch zu unterzeichnen brauche.

Zuvor bei Arsenal im Gespräch

Rüstü hütete in den letzten neun Jahren das Tor des türkischen Spitzenvereins Fenerbahce Istanbul und war eine der großen Stützen seiner Nationalmannschaft bei deren Aufstieg auf den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea. Zuletzt war der 1,93 Meter große Keeper auch beim englischen Vizemeister Arsenal London als Nachfolger von Englands zurückgetretenem Auswahl-Torwart David Seaman im Gespräch.

Autor: jso

Kommentieren