Alemannia Aachen kann heute Abend mit einem Sieg gegen den MSV Duisburg zum Abschluss des 29. Spieltags den Anschluss an die Aufstiegsplätze herstellen. Die Gäste aus Duisburg haben jedoch die Tabellenführung im Visier.

Aachen und Duisburg mit Blick Richtung Aufstieg

18. April 2005, 08:21 Uhr

Alemannia Aachen kann heute Abend mit einem Sieg gegen den MSV Duisburg zum Abschluss des 29. Spieltags den Anschluss an die Aufstiegsplätze herstellen. Die Gäste aus Duisburg haben jedoch die Tabellenführung im Visier.

Am heutigen Montag bekommt es Alemannia Aachen zum Abschluss des 29. Spieltags der 2. Bundesliga auf dem heimischen Tivoli mit dem MSV Duisburg zu tun. Dabei bietet sich den Gastgebern womöglich die letzte Gelegenheit, sich im Kampf um die Aufstiegsplätze noch einmal zurückzumelden. 44 Punkte konnte die Truppe von Coach Dieter Hecking bislang sammeln, mit einem weiteren "Dreier" wäre der Kontakt zu Platz drei (Eintracht Frankfurt/49 Punkte) hergestellt.

Die Gäste aus Duisburg wollen jedoch mit allen Mitteln in Aachen punkten, denn schon ein Unentschieden würde reichen, um die Spitzenposition in der Tabelle zurückzuerobern und sich vor den 1. FC Köln zuschieben. Beide Teams haben bislang 55 Punkte auf dem Konto und den Aufstieg fest im Visier.

Die Gastgeber ließen gerade auf eigenem Platz einige Punkte liegen und sind mit 26 Zählern aus 14 Spielen allenfalls Mittelmaß der Liga, obwohl sie mit 36 Toren das treffsicherste Team vor heimischer Kulisse stellen. Duisburg konnte bereits fünf Mal auswärts gewinnen, musste jedoch auch schon sechs Mal unterlegen den Platz verlassen.

Autor:

Kommentieren