Ahanfouf rettet MSV einen Punkt gegen Aue

18. März 2005, 20:58 Uhr

Dank eines Treffers von Abdelaziz Ahanfouf hat Spitzenreiter MSV Duisburg zumindest einen Punkt gerettet. Gegen Erzgebirge Aue kamen die "Zebras" nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Die Aufstiegsambitionen des MSV Duisburg haben in der zweiten Bundesliga einen Dämpfer erlitten. Der Tabellenführer kam gegen Erzgebirge Aue nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und verpasste den 12. Heimsieg im 14. Spiel. Die Mannschaft von Trainer Norbert Meier führt die Liga aber weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf den 1. FC Köln an, während sich die Gäste auf Rang fünf verbesserten. Torjäger Abdelaziz Ahanfouf verhinderte sieben Minuten vor Schluss die zweite Heimniederlage der "Zebras", nachdem Sebastian Helbig die Gäste in der 44. Minute in Führung gebracht hatte.

Vor 15.683 Zuschauern in der MSV-Arena begannen die Gastgeber schwungvoll. Doch Chancen von Ahanfouf (16.) und Ivica Grlic (39.) blieben ungenutzt. Eine Minute vor der Pause hatte Helbig seinen großen Auftritt, als er Gegenspieler Thomas Baelum aussteigen ließ und sein siebtes Saisontor erzielte. Nach dem Wechsel vereitelte der überragende Gäste-Keeper Tomasz Bobel bei guten Möglichkeiten von Alexander Bugera (51.), Ahanfouf (73.) und Peter van Houdt (75.) zunächst noch den Ausgleich. Schließlich gelang Ahanfouf mit seinem 13. Saisontreffer allerdings noch der verdiente Ausgleich.

Autor:

Kommentieren