Nach Tumulten während und nach der Bezirksliga-Partie zwischen dem Heisinger SV und Atatürk Mettmann sind nun empfindliche Geldstrafen verhangen worden.

BL NR 4: Urteil

Geldstrafen wegen grober Unsportlichkeit

RS
17. Oktober 2010, 09:45 Uhr

Nach Tumulten während und nach der Bezirksliga-Partie zwischen dem Heisinger SV und Atatürk Mettmann sind nun empfindliche Geldstrafen verhangen worden.

Geldstrafen nach Bezirksliga-Spiel

Besonders hart traf das Urteil der Richter des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) den Klub Atatürk Mettmann. Der Verein muss „wegen des grob unsportlichen Verhaltens einiger ihm zuzuordnenden Zuschauern während und nach dem Spiel“ eine Geldstrafe in Höhe von 250 Euro zahlen, heißt es in den Amtlichen Mitteilungen des FVN. Trainer Michael Kirschner, Trainer von Atatürk Mettmann, wird zusätzlich mit 100 Euro bestraft. Hinzu kommen Verfahrenskosten (50 Euro) und Auslagen für die drei Schiedsrichter (22,50 Euro).

Der Heisinger SV wurde zudem „wegen des vernachlässigten Ordnungsdienstes“ zu 50 Euro Geldbuße verurteilt.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren