Ronaldo schwänzt offiziellen Real-Termin

db
24. Juni 2003, 10:25 Uhr

Ronaldo und sein Kollege Steve McManaman von Real Madrid müssen eine Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro berappen. Nach der ausgelassenen Meisterfeier verpassten die beiden am nächsten Morgen einen offiziellen Termin.

Nur einen Tag nach dem Gewinn der Meisterschaft herrschte bei Spaniens Traditionsverein Real Madrid schon wieder Katerstimmung. Sportdirektor Jorge Valdano war verärgert darüber, dass der brasilianische Superstar Ronaldo und dessen englischer Teamkollege Steve McManaman einen offiziellen Empfang im Madrider Rathaus und den folgenden Besuch in der historischen Kathedrale am Montagmittag verpassten.

"So etwas können wir uns nicht bieten lassen. Wer bei festen Terminen fehlt, wird zahlen müssen." Nach dem Gewinn der 29. Meisterschaft von Real Madrid am Sonntag und der anschließenden Party, verschliefen die Fußballprofis den Termin am nächsten Tag. Den beiden droht eine drakonsiche Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro pro Kopf. Immerhin kassierte jeder Real-Profi für den Titelgewinn eine Prämie von 300.000 Euro.

Autor: db

Kommentieren