Die deutsche Nationalmannschaft stiftet offenbar 200.000 Euro für die Robert-Enke-Stiftung. Anlass ist der anstehende erste Todestag des ehemalige Hannoveraners.

Robert-Enke-Stiftung

DFB-Team spendet 200.000 Euro

sid
10. Oktober 2010, 12:38 Uhr

Die deutsche Nationalmannschaft stiftet offenbar 200.000 Euro für die Robert-Enke-Stiftung. Anlass ist der anstehende erste Todestag des ehemalige Hannoveraners.

Die eine Hälfte der Summe kommt von der Mannschaft, die andere von Bundestrainer Joachim Löw, Co-Trainer Hansi Flick, Torwart-Trainer Andreas Köpke, Teammanager Oliver Bierhoff und Chefscout Urs Siegenthaler. Dies berichtet die Bild am Sonntag.

Anlass der Spende ist der erste Todestag des ehemaligen Nationaltorwarts Robert Enke, der sich am 10. November 2009 das Leben genommen hatte. Die Gründung der Stiftung wurde am 15. Januar vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), der Deutschen Fußball Liga (DFL) und Enkes damaligen Klub und Hannover 96 beschlossen. Sie unterstützt unterschiedliche Maßnahmen zur Erforschung und Behandlung von Herzkrankheiten bei Kindern sowie Depressionskrankheiten.

Autor: sid

Kommentieren