Auf den holprigen Saisonstart will die Fortuna nun personell reagieren. Trainer Matthias Mink steht nicht zur Disposition, aber ein Testspieler ist an Bord.

Moussa Ouattara ist da

"Neben ihm ist man im Schatten"

11. Oktober 2010, 08:47 Uhr

Auf den holprigen Saisonstart will die Fortuna nun personell reagieren. Trainer Matthias Mink steht nicht zur Disposition, aber ein Testspieler ist an Bord.

Moussa Ouattara. Der ehemalige Profi des 1. FC Kaiserslautern hat bereits einen guten Eindruck hinterlassen. „Er ist eine richtige Granate“, weiß DFC-Sprecher Burkhard Mathiak, dass eine Verpflichtung des 1,93 Meter großen Innenverteidigers eine Bereicherung sein würde.

„Wenn man neben ihm steht, ist man komplett im Schatten. Aber noch ist nichts entschieden. Er bleibt erst einmal bis Samstag bei uns und dann werden wir schauen, wie es finanziell aussieht. Wenn der Transfer für uns machbar ist, dann holen wir ihn natürlich.“

Beim 6:0-Testspiel-Sieg gegen den Landesligisten Siegburger SV hat Ouattara auch gleich ein Tor erzielt. Zudem trafen Chamdin Said (4) und Kapitän Stephan Glaser.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren