Durch einen Treffer von Sebastian Schoof zehn Minuten vor Spielende hat Rot-Weiss Essen sein Heimspiel gegen LR Ahlen mit 1:0 gewonnen. Damit verlässt der Aufsteiger zumindest vorübergehend das Tabellenende.

Wichtiger Heimsieg für RWE

03. Dezember 2004, 20:56 Uhr

Durch einen Treffer von Sebastian Schoof zehn Minuten vor Spielende hat Rot-Weiss Essen sein Heimspiel gegen LR Ahlen mit 1:0 gewonnen. Damit verlässt der Aufsteiger zumindest vorübergehend das Tabellenende.

Rot-Weiss Essen ist in der 2. Bundesliga der Befreiungsschlag geglückt. Das Team von Trainer Jürgen Gelsdorf gewann nach zuletzt fünf Spielen ohne Sieg gegen LR Ahlen allerdings überaus schmeichelhaft mit 1:0 (0:0) und verbesserte sich damit vorerst vom letzten auf den 16. Tabellenplatz. Nach den dritten Heimsieg darf Essen zudem darauf hoffen, doch noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz zu überwintern. Im letzten Hinrundenspiel muss RWE in der kommenden Woche bei der SpVgg Unterhaching antreten.

Das Tor des Tages für die Gastgeber erzielte Sebastian Schoof (80.), dem bei der ersten Essener Chance sein zweiter Saisontreffer gelang. Vor 11.351 Zuschauer an der Hafenstraße hätten sich die Essener, die auf insgesamt sechs verletzte oder gesperrte Spieler verzichten mussten, über eine Niederlage nicht beschweren können.

Die Ahlener hatten mehr vom Spiel, die beste Chance zur fälligen Führung verpasste Cyrille Bella auf fast stümperhafte Art. Dem Kameruner gelang in der 40. Minute das Kunststück, den Ball nach einem Pass von Musemestre Bamba aus zwei Metern völlig freistehend neben das Tor zu schieben. Auch nach der Pause konnte RWE kein Druck entwickeln und konnte sich bei Torwart Rene Renno bedanken, der bei einem Schuss von Bamba (60.) mit einer Klasseparade zur Stelle war.

Autor:

Kommentieren