Aachen reist zum Westderby nach Duisburg

08. November 2004, 08:33 Uhr

Zum Abschluss des zwölften Spieltages der 2. Bundesliga muss Alemannia Aachen heute im Spitzenspiel beim MSV Duisburg antreten. Der Sieger dieser Partie setzt sich vorerst auf den Aufstiegsrängen fest.

Mit dem MSV Duisburg und Alemannia Aachen treffen heute (20.15 Uhr) zum Abschluss des zwölften Spieltages der 2. Bundesliga zwei Teams mit ähnlichen Zielen in der MSV-Arena aufeinander. Beide Mannschaften stehen in der Spitzengruppe der Liga und würden sich mit einem Sieg vorerst auf einem der Aufstiegsränge festsetzen.

Nach dem knappen 2.1-Erfolg gegen Rot-Weiß Oberhausen und der 0:2-Pleite im UEFA-Cup beim FC Sevilla wollen die Aachener jedem Verdacht einer kleinen Krise sofort einen Dämpfer verpassen. "Wir wollen die positive Resonanz aus dem UEFA-Cup-Spiel mitnehmen und in Duisburg etwas Zählbares mitbringen. Die Zuschauer werden dort bestimmt auf ihre Kosten kommen", sagte Trainer Dieter Hecking

Doch Duisburg ist in der MSV-Arena derzeit scheinbar nicht zu schlagen. Die "Zebras" haben alle ihre bisherigen fünf Heimspiele bei 11:5 Toren für sich entscheiden können. Zudem wird zum Spitzenspiel eine neue Rekordkulisse in der MSV-Arena erwartet. Bisher wurden bereits knapp 16.000 Tickets abgesetzt. Vor vollen Rängen wollen die Duisburger natürlich wieder drei Punkte einfahren. "Die Alemannia hatte unter der Woche in Sevilla ein UEFA-Cup-Spiel. Für meine Mannschaft muss das Spiel von der Einstellung ein Champions-League-Spiel sein", so MSV-Coach Norbert Meier.

Autor:

Kommentieren