Essen verlässt das Tabellenende

31. Oktober 2004, 16:53 Uhr

Durch einen 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Saarbrücken hat Rot-Weiss Essen die "Rote Laterne" in der 2. Bundesliga abgegeben. Francis Kioyo (33.) und Daniel Teixeira (52., Foulelfmeter) trafen für die Essener.

Rot-Weiß Essen hat eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg mit einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den 1. FC Saabrücken beendet und damit den letzten Tabellenplatz verlassen. Vor 12.200 Zuschauern brachte Francis Kioyo die Westdeutschen per Kopfball in der 33. Minute in Führung. Sieben Minuten nach Wiederbeginn stellte Daniel Teixeira mit einem verwandelten Foulelfmeter den Endstand her. In der 88. Minute sah der Essener Sidney noch wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Auch ohne den gesperrten Brasilianer Nascimento beherrschten die Platzherren in diesem Aufsteiger-Duell weitgehend das Spielgeschehen. Die Saarländer hingegen präsentierten sich wie schon in den vergangenen Wochen meistens zu ängstlich. Die Mannschaft von Trainer Horst Ehrmantraut holte aus den letzten vier Auswärtsbegegnungen lediglich einen Punkt.

Autor:

Kommentieren