Köln siegt in Fürth - Frankfurt verliert erneut

29. Oktober 2004, 21:10 Uhr

Der 1. FC Köln hat zum Auftakt des 11. Spieltags der 2. Bundesliga durch ein 1:0 bei Spitzenreiter Greuther Fürth mit den Franken gleichgezogen. Frankfurt verlor 0:2 in Unterhaching, Ahlen und Karlsruhe spielten 2:2.

Der 1. FC Köln hat die SpVgg Greuther Fürth an der Spitze der zweiten Bundesliga eingeholt, Mit-Absteiger Eintracht Frankfurt geht nach der vierten Niederlage in Folge dagegen schweren Zeiten entgegen. Die Kölner gewannen nach einem Tor von Matthias Scherz (69.) das Top-Spiel in Fürth mit 1:0 (0:0) und haben damit wie das Team von Trainer Benno Möhlmann 23 Punkte auf dem Konto. Am Sonntag kann der MSV Duisburg mit einem Sieg bei Rot-Weiß Erfurt die Spitze übernehmen.

Vierte Niederlage in Folge für Frankfurt

Die Frankfurter verloren verdient mit 0:2 (0:1) bei der SpVgg Unterhaching und können die Hoffnungen vom direkten Wiederaufstieg angesichts der erneut schwachen Vorstellung und Tabellenplatz 14 erstmal begraben. LR Ahlen hat dagegen seine stolze Serie auf acht Spiele ohne Niederlage in Folge ausgebaut. Gegen den Karlsruher SC kam die Mannschaft von Trainer Ingo Peter zwar nur zu einem 2:2 (1:2), schob sich aber mit 15 Punkten auf den sechsten Platz vor. Der KSC wartet weiterhin auf den zweiten Auswärtssieg der Saison, blieb aber in der vierten Partie hintereinander ungeschlagen.

12.052 Zuschauer im Playmobil-Stadion sahen eine von der Taktik geprägte Partie, in der sich beide Teams weitgehend neutralisierten. Die Torjäger kamen bis dahin kaum zum Zug: Nationalspieler Lukas Podolski, der sechs der letzten sieben Kölner Treffer erzielte und insgesamt schon neunmal traf, blieb ebenso blass wie der bislang immerhin sechsmal erfolgreiche Fürther Sascha Rösler. In der zweiten Halbzeit wurde Fürth etwas stärker, doch das Tor schossen die Kölner: Nach einem Freistoß von Albert Streit ließ Scherz per Kopf Mavric keine Chance.

Ahlen holt 0:2 auf

Mann des Spiels in Unterhaching war vor 4500 Zuschauern Francisco Copado. Der Stürmer erzielte in der 16. Minute per Foulelfmeter die Führung. Acht Minuten nach der Pause erhöhte der Kapitän mit seinem siebten Saisontor auf 2:0.

In Ahlen wurden 4847 Zuschauer bestens unterhalten. Für die Gastgeber egalisierten nach einem Blitzstart der Karlsruher Stefan Fengler (45.) und Paulinho (46.) die Gäste-Führung durch Jan Männer (22.) und Sean Dundee (25.).

Autor:

Kommentieren