Am 10. Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Saarbrücken Rot-Weiß Oberhausen mit 3:0 (2:0) besiegt. Die Treffer für die Saarländer erzielten Matthias Hagner per Elfmeter, Henrich Bencik und Yilmaz Örtülü.

Souveräner Sieg für Saarbrücken gegen Oberhausen

27. Oktober 2004, 19:27 Uhr

Am 10. Spieltag der 2. Bundesliga hat der 1. FC Saarbrücken Rot-Weiß Oberhausen mit 3:0 (2:0) besiegt. Die Treffer für die Saarländer erzielten Matthias Hagner per Elfmeter, Henrich Bencik und Yilmaz Örtülü.

Zweitligist 1. FC Saarbrücken hat sein Zwischentief offenbar überwunden und ist wieder in die obere Tabellenhälfte vorgerückt. Der Aufsteiger besiegte Abstiegskandidat Rot-Weiß Oberhausen 3:0 (2:0) und fand nach zwei Niederlagen in Serie wieder in die Erfolgsspur. Matthias Hagner per Foulelfmeter (36.), Henrich Bencik (41.) und der eingewechselte Yilmaz Örtülü (83.) machten den dritten Heimsieg der Saarländer hintereinander perfekt. RWO rutschte nach zwei Siegen in den vorangegangenen drei Partien durch seine vierte Auswärtspleite in Serie wieder tiefer in den Tabellenkeller.

5840 Zuschauer erlebten nach verhaltenem Beginn beider Teams erst in den letzten 15 Minuten vor der Pause eine offenere Partie. Kurz nach der Tempoerhöhung durch die Platzherren foulte RWO-Verteidiger Anthony Tieku den Saarbrücker Faysal El Idrissi im Strafraum, und Hagner nutzte den fälligen Elfmeter mit seinem dritten Saisontor zur Führung. Zwar bedeutete wenig später Benciks Treffer schon die Vorentscheidung, doch nach dem Seitenwechsel überließen die Saarländer zunächst den Gästen die Initiative und riskierten den Anschlusstreffer. Doch Mike Rietpietsch konnte nach gut einer Stunde die beste Chance der "Kleeblätter", die Mitte des zweiten Durchgangs eindeutig tonangebend waren, nicht nutzen. Örtülü machte dann eine Minute nach seiner Einwechslung alles klar.

Autor:

Kommentieren