Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt ist bei seiner Heimpremiere in der 2. Bundesliga zu einem 1:1-Remis gegen Rot-Weiß Oberhausen gekommen. Damit wartet RWO auch nach dem zweiten Spieltag weiter auf den ersten Sieg.

Rot-Weißes Duell findet keinen Sieger

15. August 2004, 17:06 Uhr

Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt ist bei seiner Heimpremiere in der 2. Bundesliga zu einem 1:1-Remis gegen Rot-Weiß Oberhausen gekommen. Damit wartet RWO auch nach dem zweiten Spieltag weiter auf den ersten Sieg.

Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt hat bei seiner Heimpremiere nur knapp den zweiten Sieg im zweiten Spiel verpasst. Die hochüberlegenen Thüringer kamen im heimischen Steigerwaldstadion gegen Rot-Weiß Oberhausen nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Nach der Erfurter Führung durch Ronny Hebestreit (30.) sorgte Adrian Aliaj (60.) per Foulelfmeter für den Endstand.

Die 16.287 Zuschauern sahen von Beginn an ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. So zielte Oberhausens Mike Rietpietsch bereits nach fünf Minuten nur knapp über das Erfurter Tor. Rudolf Zedi scheiterte auf der Gegenseite mit einem Kopfball am glänzend aufgelegten RWO-Keeper Oliver Adler (19.). Nur zwei Minuten nach Hebestreits Führungstreffer, schoss Ralf Keidel den Ball nach einem indirekten Freistoß an die Latte.

Nach der Pause drängten die Erfurter auf die Entscheidung. Doch Oliver Glöden (49.) und Hebestreit (55.) scheiterten in aussichtsreicher Position. Stattdessen verwandelte Aliaj nach einer Stunde einen sehr zweifelhaften Foulelfmeter zum für die Oberhausener glücklichen Ausgleich. Doch die Erfurter spielten weiter noch vorn, vergaben allerdings zahlreiche Chancen.

Autor:

Kommentieren