Am zweiten Spieltag stehen heute ab 15 Uhr in der 2. Bundesliga fünf Begegnungen auf dem Programm. Rot-Weiß Erfurt empfängt Rot-Weiß-Oberhausen, Eintracht Frankfurt erwartet den Karlsruher SC.

Erfurt voller Euphorie gegen Oberhausen

15. August 2004, 10:20 Uhr

Am zweiten Spieltag stehen heute ab 15 Uhr in der 2. Bundesliga fünf Begegnungen auf dem Programm. Rot-Weiß Erfurt empfängt Rot-Weiß-Oberhausen, Eintracht Frankfurt erwartet den Karlsruher SC.

In der 2. Bundesliga wird der zweite Spieltag heute mit fünf Begegnungen ab 15 Uhr fortgesetzt. Voller Euphorie brennt Rot-Weiß Erfurt auf das "Heim-Comeback" in der 2. Bundesliga. Im Steigerwaldstadion erwarten die Thüringer Rot-Weiß Oberhausen. Erfurt feierte bei seiner Rückkehr in die 2. Bundesliga einen 2:0-Erfolg im Duell der Süd-Aufsteiger gegen Saarbrücken.

Essen muss nach Trier

Eintracht Trier heißt Aufsteiger Rot-Weiss Essen im Trierer Moselstadion willkommen. Trier ist im Jahr 2004 noch ohne Heimniederlage. Essen musste bei seiner Rückkehr in der 2. Bundesliga ein 1:5 gegen Aue hinnehmen.

Unterhachings neuer Trainer Andreas Brehme gibt am Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth im Sportpark sein Heimdebüt. Vor allem Unterhachings Mittelfeldspieler Francisco Copado freut sich auf den Besuch der Franken. In der vergangenen Saison erzielte der Spanier sechs Tore gegen die Fürther.

Ahlen will Heimserie fortsetzen

Im Ahlener Wersestadion treffen der LR Ahlen und Alemannia Aachen aufeinander. Die letzte Niederlage vor heimischem Publikum kassierte LR im Februar. Die Alemannen starteten mit einem 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt.

Das Frankfurter Waldstadion ist der Partie zwischen der gastgebenden Eintracht und dem Karlsruher SC. Frankfurt startete mit einem 1:1 gegen Aachen in das "Unternehmen Wiederaufstieg." Der KSC wartet seit dem 9. November 2003 (1:0 in Lübeck) auf einen Auswärtserfolg.

Autor:

Kommentieren