Nach 360 Ligaminuten hat der VfL Bochum den Bann gebrochen. Mit dem 1:0-Erfolg in Köln feierte der VfL seinen ersten Saisonerfolg und kann nun etwas durchatmen.

Köln - Bochum 0:1

Premierensieg für Wosz und den VfL

13. September 2010, 13:49 Uhr

Nach 360 Ligaminuten hat der VfL Bochum den Bann gebrochen. Mit dem 1:0-Erfolg in Köln feierte der VfL seinen ersten Saisonerfolg und kann nun etwas durchatmen.

Dabei markierte die Elf von Trainer Dariusz Wosz beim Auswärtsspiel in Köln nicht nur ihr erstes Saisontor, sondern fuhr auch den ersten Dreier ein. Da bis zu dieser Begegnung auch die Kölner sieglos waren, entwickelte sich von Beginn an fast erwartungsgemäß eine verkrampfte Partie, die nur wenige Höhepunkte zu verzeichnen hatte.

Als sich nach einer Stunde VfL-Stürmer Cebio Soukou auf der linken Seite durchsetzte und zum letztlich entscheidenden 0:1 ins Kölner Tor traf, war der Jubel aufseiten der Bochumer groß. „Ein Lob geht an die gesamte Mannschaft. Die drei Punkte sind sehr wichtig. Aber es ist auch richtig wichtig, dass wir am kommenden Sonntag zu Hause gegen Bonn nachlegen“, hatte Wosz die Gedanken schon beim Spiel für das kommende Wochenende.
Die Bochumer haben sich nun vorerst aus dem Tabellenkeller nach oben gearbeitet.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren