Attacke-Aufstockung bei RWE! Es geht um die Baustelle Sturm, die bekanntlich so langsam zugeschüttet werden soll. Ein Kandidat ist Danko Boskovic.

RWE - "Teuflischer" Danko Boskovic

og
06. Juli 2004, 11:15 Uhr

Attacke-Aufstockung bei RWE! Es geht um die Baustelle Sturm, die bekanntlich so langsam zugeschüttet werden soll. Ein Kandidat ist Danko Boskovic.

Attacke-Aufstockung! Es geht um die Baustelle Sturm, die bekanntlich so langsam zugeschüttet werden soll. Ein Kandidat ist Danko Boskovic, der in den letzten drei Jahren beim 1.FC Kaiserslautern "teuflisch" im Profikader stand, allerdings über die Zweitvertretung in der Regionalliga Süd nicht groß hinaus kam. "Mein Problem war, Miro Klose und Vratislav Lokvenc waren vor mir, schwer für einen jungen Akteur, sich dann durchzusetzen." Wohl richtig. Einmal durfte er mitmischen, als Einwechsler gegen Bayern München.

In der dritten Süd-Klasse absolvierte der Montenegriner, der seit drei Jahren versucht, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten, für den FCK 90 Matches, erzielte 28 Treffer. Eine neue Umgebung soll die nächsten Karriere-Impulse geben. Essens Coach Jürgen Gelsdorf fühlte beim 22-Jährigen vor. "Ich habe mit dem RWE-Trainer gesprochen, die Anfrage ist da", nickt Boskovic ab. Der 1,82 Meter-Mann (76 kg) kuriert gerade eine Sehnenverletzung aus. "Mit ins Trainingslager zu fahren, geht wohl noch nicht, aber danach sehe ich kein Problem mehr."

Logisch, Gelsdorf kauft natürlich nicht die Katze im Sack. "Natürlich nicht", bestätigt der geborene Pfälzer (Neustadt/Weinstraße) Boskovic, "er hat sich über mich erkundigt, will mich aber nachvollziehbar selbst sehen, so muss das doch auch sein." Als Mitbewerber gilt der österreichische Erstligist SW Casino Bregenz, "der sich auch schon mehrfach meldete", bestätigt der Fachabiturient, der mit seinem Bruder zusammen ein Sonnenstudio betreibt. LR Ahlen wurde kurzzeitig genannt, kann allerdings vergessen werden. Essen oder Bregenz? Boskovic grübelt: "Ich wäre gerne schon einmal an der Hafenstraße aufgelaufen, aber RWE war in der anderen Regionalligaklasse." Die Nachdenklichkeit nimmt beim ehemaligen Haßlocher (FC 08) zu. "In Offenbach am Bieberer Berg war ich mehrmals, Essen dürfte von der Stimmung sehr ähnlich sein. Beides sind heiße Adressen." Das Fazit des Torjägers, dessen Freundin Fanja, mit der er seit 19 Monaten leiert ist, einen Umzug auf jeden Fall mitmachen würde: "Essen wäre schon eine super Sache. Für mich auch eine absolute Verbesserung." Vom Alter her würde es auch passen, der aktuelle 24,6-Schnitt würde nochmals gesenkt. Boskovic: "Stark so viele junge Akteure, die wollen sich doch alle reinhauen." Fakt: Alles nur, wenn auch Gelsdorf will.

Autor: og

Kommentieren