Nur gut 100 Zuschauer verfolgten das zweite Heimspiel des FC Recklinghausen. Warum eigentlich, muss man fragen, wenn man die erneut starke Leistung bedenkt.

FC 96 RE - HSV 4:1

Bertram-Doppelpack sichert den Sieg

06. September 2010, 09:17 Uhr

Nur gut 100 Zuschauer verfolgten das zweite Heimspiel des FC Recklinghausen. Warum eigentlich, muss man fragen, wenn man die erneut starke Leistung bedenkt.

Der FCR steckte die frühe Gästeführung (7.) schnell weg und durfte sich auf die Straumraumgefährlichkeit von Abwehrspieler Daniel Bertram verlassen. Der Innenverteidiger verwandelte zunächst per Kopfball (10.) und dann mit einem Abstauber (35.), jeweils nach einer Standardsituation. „Wir wissen ja, dass Daniel nach ruhenden Bällen stark ist. Das hat er toll ausgenutzt“, war Anders überglücklich.
[infobox-right]Recklinghausen: Pommer - Jesih, Bertram, Luvuezo (66. Timürlenk), Piechottka - Liedtke, Eskiadam (86. Siwek), Pavlovic (86. Pfennigstorf), Yilmaz, Sadlowski - Kamba.
Hövelhof: Kirchhoff - Thieschneider, Malena, Wenkemann, Zimmermann - Mückenhaupt (66. Brandy), Kleinegrauthoff, Schäfers (72. Reischke), Urban - Amabou (58. Welker), Meier.
SR: Jens Sielemann (Gelsenkirchen).
Tore: 0:1 Meier (7.), 1:1 Bertram (10.), 2:1 Bertram (35.), 3:1 Pavlovic (68.), 4:1 Kamba (79.).
Zuschauer: 100.[/infobox]
Recklinghausen war auch nach der Pause stärker. Sehenswert war die Kombination über Ali Yilmaz und Gökhan Timürlenk, die Hianick Kamba zum 4:1 verwandelte (79.). Der FCR feierte somit einen verdienten zweiten Heimsieg.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren