Wenn es nach Walter Hellmich geht, soll Alex Meyer in Duisburg so toll einschlagen wie einst Gaston Gaudio.

MSV - Alex Meyer ein Mann für Meier

rl
16. Juni 2004, 22:21 Uhr

Wenn es nach Walter Hellmich geht, soll Alex Meyer in Duisburg so toll einschlagen wie einst Gaston Gaudio.

Wenn es nach Walter Hellmich geht, soll Alex Meyer in Duisburg so toll einschlagen wie einst Gaston Gaudio. Bei der Vorstellung des Leverkuseners erinnerte sich MSV-Boss Hellmich an den Argentinier in Diensten der DTG Blau-Weiß Dinslaken, des Tennis-Vereins, den Hellmich als Vorsitzender über knapp zwei Jahrzehnte von der Viertklassigkeit zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte. "Als wir Gaudio zur DTG geholt haben, kannte ihn kaum jemand, jetzt gewinnt der Bursche die French Open. Ich habe ja gesagt, ich bin kein alter Hase im Fußball. Aber ich habe meine Erfahrungen damit, Leute zu fördern. Wenn Meyer uns soviel Freude in Duisburg macht wie Gaudio uns in Dinslaken gemacht hat, dann wird das eine prima Zeit."

Meyer hätte gleichwohl nichts dagegen. Der 21-Jährige wechselt von Bayer Leverkusen zum MSV. Der Linksfuß, der einst im Mittelfeld begann, nun aber Abwehrspieler ist, sieht in Duisburg eine gute Perspektive. Das kann er auch, denn sein neuer Trainer Norbert Meier ist nicht nur bekannt dafür, dass er ein guter Trainer renommierter Spieler ist, sondern auch ein Teamarbeiter, der den Nachwuchs fördert. Hier kann sich der MSV glücklich schätzen, eine Mann wie Meier zu haben, der in der Lage ist, Leute wie Meyer zu holen.

"Ich möchte die Chance nutzen, will alles daran setzen, beim MSV den Durchbruch zu schaffen", erklärte Meyer, der für mindestens zwei Jahre an die Wedau kommt. Alles weitere regelt ein Option mit Leverkusen.

Von seinem neuen Arbeitgeber hat Meyer einen prima Eindruck: "Ich war ja zwei Tage zum Probetraining da. Ich muss sagen, wie die Mannschaft mich damals schon aufgenommen hat, das war klasse, sehr persönlich. Das ist bei Bayers Profis ganz anders."

5 Neue sind da - Hellmich: "Müsste reichen"
Zebra-Quintett
Duisburg (RS). Im letzten Jahr holte der MSV 17 Neuzugänge, diesmal soll es bei einem Quintett bleiben. "Das müsste reichen, ich glaube, wir sind gut aufgestellt", sagt MSV-Boss Walter Hellmich, der davon überzeugt ist, dass sein Trainer Norbert Meier aus dem aktuellen Kader ein Spitzenteam formen kann. Auf dem Transfermarkt will der MSV nur noch bei einem echten Schnäppchen tätig werden.

Das neue Zebra-Quintett im Überblick:

Holger Wehlage:
Geboren am 3. Juli 1976 in Meppen
Größe/Gewicht: 179 cm / 72 kg
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: SV Meppen, VfB Lübeck, FC St. Pauli, Werder Bremen, Union Berlin (ausgeliehen), Werder Bremen
Bundesliga-Einsätze: 13 (1 Tor)
Zweitliga-Einsätze: 68 (4 Tore)
Holger Wehlage von Werder Bremen wechselt in der kommenden Spielzeit zum MSV Duisburg. Darauf einigten sich der Mittelfeldspieler und MSV-Chef Walter Hellmich. Der 27-Jährige erhielt einen Ein-Jahres-Vertrag (plus Option).

Dirk Lottner:
Geboren am 4. März 1972 in Köln
Größe/Gewicht: 187 cm / 82 kg
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: RW Zollstock, Fortuna Köln, Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Köln
Erstliga-Einsätze: 98 (25 Tore)
Zweitliga-Einsätze: 256 (65 Tore)
Der 32-jährige Mittelfeldspieler trägt ab der Spielzeit 2004/2005 das blau-weiß gestreifte Trikot der Zebras. Dirk Lottner erhält beim MSV Duisburg einen Zwei-Jahres-Vertrag. MSV-Chef Walter Hellmich über den prominenten Neuzugang: "Ausschlaggebend für den Wechsel von Dirk Lottner zum MSV Duisburg waren gleich mehrere Punkte: Der Trainerstab, das Umfeld, die neue MSV-Arena sowie das Potential der Mannschaft." Lottner wolle mit dem MSV Duisburg in die erste Liga aufsteigen - so Hellmich weiter. "Wichtig war auch die Nähe Duisburgs zu seinem Wohnort. Geld hat keine Rolle gespielt."

Georg Koch:
Geboren am 3. Februar 1970
Größe/Gewicht: 196 cm / 90 kg
Position: Torwart
Bisherige Vereine: Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld, 1.FC Kaiserslautern, FC Energie Cottbus
Erstliga-Einsätze: 163
Zweitliga-Einsätze: 106
Mit dem 34jährigen Torwart Georg Koch kommt ein bundesligaerfahrener Mann zum MSV. Georg Koch wechselt von FC Energie Cottbus zum MSV Duisburg, er spielte zuvor fünf Jahre bei Kaiserslautern. Koch einigte sich mit dem MSV auf einen drei Jahresvertrag bis 2007.

Ivica Grlic
Geboren am 6. August 1975
Größe/Gewicht: 187 cm / 82 kg
Position: Mittelfeld
Bisherige Vereine: FC Bayern München, TSV 1860 München, Fortuna Köln, 1. FC Köln
Erstliga-Einsätze: 2
Zweitliga-Einsätze: 173 (23 Tore)
Der in München geborene Ivica Grlic hat sich für den MSV Duisburg entschieden. Walter Hellmich und der 28 jährige Mittelfeldspieler einigten schnell. Grlic, der in der vergangenen Saison immer zu den besten Spielern bei Alemannia Aachen gehörte, unterschriebb einen 3 Jahresvertrag.

Alexander Meyer
Geboren am 19. Oktober 1983
Größe/Gewicht: 180 cm / 75 kg
Position: Abwehr
Bisherige Vereine: SV Rödingen-Höllen, SC Jülich 1910, Germania Teveren, Bayer 04 Leverkusen

Alexander Meyer ist die fünfte Neuverpflichtung des MSV Duisburg für die Saison 2004/2005. Der Jugendnationalspieler kommt von Bayer Leverkusen, spielt in der Viererkette links. Für Deutschland hat Meyer 27 Länderspiele in der U18 bis U20 absolviert, war bei der WM 2003 in Katar Stammspieler.

Autor: rl

Kommentieren