Erst Carsten Nulle, Lars Kampf, Hajrudin Catic, Geri Cipi und Caio. Jetzt reihen sich auch endgültig Frank Scharpenberg und Sasa Radulovic in die Liste der

RWO: Tür für Scharpenberg und Radulovic zu

cb
18. Mai 2004, 10:51 Uhr

Erst Carsten Nulle, Lars Kampf, Hajrudin Catic, Geri Cipi und Caio. Jetzt reihen sich auch endgültig Frank Scharpenberg und Sasa Radulovic in die Liste der "Wechsler" ein.

Erst Carsten Nulle, Lars Kampf, Hajrudin Catic, Geri Cipi und Caio. Jetzt reihen sich auch endgültig Frank Scharpenberg und Sasa Radulovic in die Liste der "Wechsler" ein. Auf der Pressekonferenz am Freitag sprachen RWO-Coach Jörn Andersen und Oberhausens Vize Manfred Rummel Klartext. "Beide Akteure hatten Offerten, die nicht schlechter waren als die aktuellen", berichtet Rummel, der in Bezug auf Radulovic ergänzt. "Sein Berater sprach von Angeboten, die doppelt so hoch seien wie unseres und er nur zu diesen Konditionen unterschreibt. Auch wenn Sasa gerne geblieben wäre, die Tür ist jetzt endgültig zu. Wir weichen nicht von unserer Linie ab, lassen uns nicht hochpokern." Andersen zu dieser Personalie: "Wir suchen bereits einen neuen Mann für die linke Seite."

Wie der Australier muss sich auch Scharpenberg nach einem neuen Verein umschauen. Rummel: "Er hatte als einer der ersten ein Angebot. Lediglich die Fahrtkosten-Pauschale sollte gekürzt werden, da Frank immer noch in Gütersloh wohnt. Er hätte ja auch in seiner Zeit in Oberhausen in die Stadt umziehen können." Die Konsequenz für Rummel. "Auch bei ihm ist die Verlängerung vom Tisch. Er hatte vier Wochen Zeit, das Thema ist durch." Zusatz von Andersen: "Wie bei Sasa suchen wir bereits einen Ersatz f?r diese Position."

Autor: cb

Kommentieren