Was sich bereits andeutete, ist jetzt fix. Carsten Nulle wird RWO nach nur einer Saison wieder verlassen. Der Keeper bestätigte:

RWO: Nulle Abgang steht fest / Tiéku mit neuem Vertrag

cb
07. Mai 2004, 14:26 Uhr

Was sich bereits andeutete, ist jetzt fix. Carsten Nulle wird RWO nach nur einer Saison wieder verlassen. Der Keeper bestätigte: "Ich werde in Kürze einen Vertrag unterzeichnen. Es ist alles klar."

Was sich bereits andeutete, ist jetzt fix. Carsten Nulle wird RWO nach nur einer Saison wieder verlassen. Der Keeper bestätigte: "Ich werde in Kürze einen Vertrag unterzeichnen. Es ist alles klar."
Nur wohin die Reise geht, wollte der Ex-Mannheimer noch nicht verraten. Nur soviel: "Der neue Verein weiß noch nicht genau, wo er in der kommenden Spielzeit vertreten ist. Vielleicht in der zweiten Liga. Um wen es sich handelt, möchte ich erst nach meiner Unterschrift sagen." In Frage kommen daher aus beiden Regionalligen die Aufstiegsanwärter, zudem die Abstiegskandidaten aus Liga zwei.
Der eine geht, der andere bleibt. Was der Verein schon nach seiner Verletzung andeutete, soll in der nächsten Woche schriftlich fixiert werden. Anthony Tiéku, gerade von einem Kreuzbandriss genesen, erhält einen neuen Kontrakt. "Über zwei Jahre", berichtet der Verteidiger, der ergänzt. "Ich freue mich sehr, da ich mich in Oberhausen wohl fühle. Bei den Verhandlungen hat es keine Probleme gegeben."
Wenn der Ghanaer zu seiner Form, die ihn vor der Verletzung ausgezeichnet hat, zurückfindet, kann sich Oberhausen noch auf einige gelungene Grätschen freuen. Zusammen mit Routinier Dejan Raickovic bildete Tiéku bis zu seiner Verletzung am 30. November 2003 im Heimspiel gegen Union Berlin ein absolut überzeugendes Duo in der RWO-Deckung.
Und es sieht gut aus beim ehemaligen Saarbrücker, der auf sein Comeback brennt. "Ich fühle mich super, kann individuell wieder alles machen. Ein schönes Gefühl", strahlte der Defensiv-Akteur am Mittwoch mit der Sonne um die Wette.
Spätestens in zwei Wochen soll die Leidenszeit endlich ein Ende haben. Dann heißt es nicht nur Reha-Training und den Kollegen beim Kicken zuschauen. "Mitte Mai will ich wieder dabei sein. Ich würde es jetzt schon versuchen, aber der Arzt will lieber auf Nummer sicher gehen", zeigt Tieku Verständnis für die Anweisung des Doktors.
Auch RWO-Masseur Andreas Münker spricht sich für die sichere Variante aus. "Es wäre falsch, etwas zu riskieren, da Anthony in dieser Saison sowieso nicht mehr spielen kann."
Sieht der 30-Jährige genau so. "Auch wenn ich gerne wieder mitmischen würde, mache ich, was der Arzt sagt."
Die Kollegen freuen sich jedenfalls sichtlich, ihren Innenverteidiger endlich wieder auf dem Landwehr-Gelände begutachten zu dürfen. Jedenfalls waren die Reaktionen von Frank Scharpenberg oder dem mit neuer Frisur erschienenen Alassane Ouedraogo, die Tiéku herzlich und lautstark begrüßten, eindeutig.

Autor: cb

Kommentieren