Auch am 36. Spieltag der Primera Division ist im Kampf um den Meistertitel noch keine Vorentscheidung gefallen. Real Sociedad konnte den Ausrutscher von Real Madrid nicht nutzen und spielte selbst nur 1:1 gegen Valencia.

Spannung bis zum Schluss in Spanien

ko
02. Juni 2003, 07:03 Uhr

Auch am 36. Spieltag der Primera Division ist im Kampf um den Meistertitel noch keine Vorentscheidung gefallen. Real Sociedad konnte den Ausrutscher von Real Madrid nicht nutzen und spielte selbst nur 1:1 gegen Valencia.

In Spanien fällt die Entscheidung um die Meisterschaft in der Primera Division erst an den letzten beiden Spieltagen. Dabei geht Real Sociedad San Sebastian als Spitzenreiter in die letzten Wochen, hat aber nur einen Punkt Vorsprung vor dem Starensemble von Real Madrid. Am 36. Spieltag verpasste Sociedad die große Chance, einen größeren Vorsprung auf die "Königlichen" herauszuspielen. Madrid hatte beim 1:1 gegen Celta Vigo gepatzt, doch auch San Sebastian kam am Sonntagabend vor heimischem Publikum über ein 1:1 gegen den amtierenden Champion FC Valencia nicht hinaus - und das, obwohl Valencia nach einer Stunde Roberto Ayala nach einem Platzverweis verloren hatte.

UEFA-Cup-Plätze hart umkämpft

Nur noch theoretische Chancen auf den Titel hat Deportivo La Coruna. Zwar gewann das Team mit 3:2 gegen Atletico Madrid, hat aber dennoch vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter San Sebastian.

Spannend bleibt es im Kampf um den letzten UEFA-Cup-Platz. Jupp Heynckes büßte mit Athletic Bilbao beim 1:1 bei Villarreal etwas von seinem Vorsprung ein, zumal die Verfolger des FC Barcelona (2:1 gegen Malaga) und dem FC Sevilla (1:0 gegen Huelva) dreifach punkten konnten. Der Vorsprung der Basken beträgt jetzt nur noch magere zwei Punkte - einen weiteren Ausrutscher darf sich "Don Jupp" nicht leisten, will er im nächsten Jahr international spielen.

Autor: ko

Kommentieren