RWO muss sich mit Remis in Regensburg begnügen

cle
16. April 2004, 21:06 Uhr

Rot-Weiß Oberhausen tritt im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga auf der Stelle. Im Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg kam die Elf vom Niederrhein nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen hat den Sprung auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Die Westdeutschen kamen beim abstiegsgefährdeten Aufsteiger Jahn Regensburg nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und bleiben Tabellenfünfter. Mit einem Sieg hätte RWO den Rivalen Energie Cottbus vom dritten Rang verdrängen können.

Zwei Chancen, zwei Tore - so lautete vor 7500 Zuschauern die Bilanz nach 45 Minuten. Zunächst erzielte Oliver Fink in der 30. Minute mit seinem ersten Saisontor die Führung der Hausherren. Elf Minuten später glich der Ungar Tibor Tokody aus. Beiden Mannschaften war in den 90 Minuten nur selten anzumerken, dass es um viel ging. Lediglich Regensburg bemühte sich im zweiten Durchgang etwas mehr und kam zu guten Kopfball-Möglichkeiten durch Fink (59.) und Stieglmair (60.).

Autor: cle

Kommentieren