Der SC Düsseldorf-West konnte nach dem 4:1-Erfolg über die Reserve von Rot-Weiss Essen II in der Vorwoche nun einen 2:1 (1:0)-Sieg gegen den SV Straelen landen.

SC West - Straelen 2:1

Sieg in doppelter Unterzahl

Krystian Wozniak
30. August 2010, 11:37 Uhr

Der SC Düsseldorf-West konnte nach dem 4:1-Erfolg über die Reserve von Rot-Weiss Essen II in der Vorwoche nun einen 2:1 (1:0)-Sieg gegen den SV Straelen landen.

Dieser Erfolg ist noch höher zu bewerten, wenn man in Betracht zieht, dass das Team von West-Coach Carlos Carulla ab der 75. Spielminute mit zwei Mann weniger auf dem Platz stand als der Gegner. [infobox-right]SC West: Broich – Welky, Ceker (70. Haferkamp), Scheidemann, Zilgens (46. Openberg) – Mastrolonardo, Lippa, Bogesits-Aufschneider – Kägebein (70. Lück), Nahimi.
Straelen: Gbur - Hoffstadt (89. Hoffstadt), Clarke, Brouwers (65. Ludwik), Vengels - Loukil, Heythausen, Akarsu, Linssen - Ingenlath, Kaczmarek (805 Rode).
Schiedsrichter: Jonas Höhn.
Tore: 1:0 Kägebein (41.), 1:1 Akarsu (55.), 2:1 Openberg (90.).
Zuschauer: 150.
Gelb-Rot: Scheidemann (65.).
Rot: Nahimi (75.).
[/infobox]Nach dem Führungstreffer von Rene Kägebein (41.) egalisierte SVS-Mittelfeld-Mann Samet Akarsu nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff die Düsseldorfer Führung. „Wir haben bis zu unserer Dezimierung eigentlich ganz schlecht gespielt. Doch in der letzten Viertelstunde haben unsere neun Spieler unglaublich gefightet und den Siegtreffer auf Grund dieser tollen Mortal verdient“, bilanzierte Carulla.

Zuvor mussten Vincent Scheidemann (65.) und Roman Nahimi (75.) vorzeitig zum Duschen. Der zur Halbzeit eingewechselte Mario Openberg, dem der Coach ein „überragendes Spiel“ attestierte, wurde in der 90. Spielminute zum ‚Mann des Tages‘, nach dem der Stürmer der Carulla-Elf mit seinem Treffer den zweiten Dreier in Serie sicherte.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren