Velbert meldet sich zurück, Kleves Fehlstart ist perfekt. Die SSVg. hat dem 1. FC am Sonntag eine Lehrstunde erteilt und mit 5:0 (2:0) abgeschossen.

Kleve - Velbert 0:5

Ein kongeniales Sturmduo

29. August 2010, 19:24 Uhr

Velbert meldet sich zurück, Kleves Fehlstart ist perfekt. Die SSVg. hat dem 1. FC am Sonntag eine Lehrstunde erteilt und mit 5:0 (2:0) abgeschossen.

„Es war ein merkwürdiges Spiel“, befand Velberts Vize-Chef Ralf Koeppe, der verwundert war, dass Kleve seine Mannschaft ständig zum Kontern eingeladen hat. Nach einem holprigen Start von beiden Teams waren die Velberter im ersten Durchgang die Glücklicheren. Sebastian Janas präsentierte sich dabei in besonderer Torlaune. Der Goalgetter stellte in der 28. und 36. Minuten die Weichen schnell auf Sieg.
[infobox-right]1. FC Kleve: Holewa - Sendag, Klemt, Braun, Klimczok - Galster, Koep, Forster (65. Versteegen) - Sowislo, Mahr (63. Eckert) - Kremer (76. Sommer).
SSVg. Velbert: Ditterle - Barton, Eraslan, Seidel (81. Kacar), Kluy - Nachtigall, Badur (65. Tumanan), Gebauer, Steegmann - Janas (81. Onucka), Nigbur.
SR: Waschitzki (Essen).
Tore: 0:1 Janas (28.), 0:2 Janas (36.), 0:3 Nigbur (68.), 0:4 Janas (79.), 0:5 Nigbur (87.).
Zuschauer: 350.[/infobox]
„Das waren herrliche Tore“, berichtete Koeppe. Nach dem Seitenwechsel brachen bei den Klevern dann alle Dämme und die SSVg. schoss die völlig konsternierten Hausherren ins Tal der Tränen. Janas (79.) sowie sein kongenialer Sturmpartner Daniel Nigbur (68., 87.) machten das 5:0-Schützenfest gegen einen hilflosen FCK perfekt. Damit haben die beiden Goalgetter mit jeweils vier Saison-Buden die Führung in der Torjägerliste übernommen. „Das ist eine tolle Geschichte“, merkte Koeppe an. „Jetzt freuen wir uns am Mittwoch auf den SV Schermbeck. Gegen die wird es sicherlich schwerer.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren