Im Nachholspiel des 22. Spieltages der zweiten Bundesliga empfängt heute Abend Rot-Weiß Oberhausen den FSV Mainz. Die Rheinhessen müssen ohne die verletzten Robert Nikolic und Angreifer Benjamin Auer auskommen.

Ersatzgeschwächte Mainzer reisen nach Oberhausen

10. März 2004, 09:48 Uhr

Im Nachholspiel des 22. Spieltages der zweiten Bundesliga empfängt heute Abend Rot-Weiß Oberhausen den FSV Mainz. Die Rheinhessen müssen ohne die verletzten Robert Nikolic und Angreifer Benjamin Auer auskommen.

Zweitligist FSV Mainz 05 muss heute Abend im Nachholspiel des 22. Spieltages bei Rot-Weiß Oberhausen (18.15 Uhr) auf Abwehrspieler Robert Nikolic und Stürmer Benjamin Auer verzichten. Dennoch wollen die Rheinhessen den Anschluss an die Aufstiegsränge herstellen. RWO, das derzeit auf Rang drei liegt, könnte mit Tabellenführer Energie Cottbus gleichziehen.

Weiland feiert Comeback

Nikolic und Auer laborieren jeweils an Oberschenkel-Zerrungen und konnten am Dienstag nicht mit der Mannschaft ins Ruhrgebiet reisen. Darüber hinaus fehlt der Langzeitverletzte Mathias Abel (Kreuzbandriss). Dagegen steht Offensivspieler Dennis Weiland erstmals nach seiner Operation am Innenmeniskus wieder im Kader.

In den vergangenen Wochen hatten beide Teams Rückschläge im Aufstiegskampf hinnehmen müssen. RWO kam im Anschluss an eine Siegesserie von fünf Erfolgen zuletzt in Burghausen (0:5) und Cottbus (1:3) unter die Räder und gab die Tabellenführung ab. Davon sind die Gäste aus Mainz sogar noch etwas weiter entfernt. Zwar ist die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp in diesem Jahr noch unbesiegt, doch in den fünf Partien 2004 gelang dem FSV dabei nur ein einziger Sieg.

Autor:

Kommentieren