Abwehrspieler Hans Sarpei wechselt von Bayer Leverkusen zu Schalke 04. Der 34 Jahre alte Ghanaer unterschrieb beim Vizemeister einen Vertrag bis 2012.

S04: Sarpei-Deal fix

Misimovic-Transfer gescheitert

sid
26. August 2010, 15:17 Uhr

Abwehrspieler Hans Sarpei wechselt von Bayer Leverkusen zu Schalke 04. Der 34 Jahre alte Ghanaer unterschrieb beim Vizemeister einen Vertrag bis 2012.

Die Ablösesumme für Sarpei, dessen Kontrakt in Leverkusen noch zwei Jahre gültig war, dürfte bei etwa 400.000 Euro liegen. Schalkes Trainer und Manager Felix Magath bestätigte am Donnerstag zudem sein Interesse an einer Verpflichtung von Rafael van der Vaart von Real Madrid, weil ein Transfer von Zvjezdan Misimovic vom VfL Wolfsburg wohl nicht zustande kommt.

Misimovic-Transfer gescheitert

"Unser Interesse war da, ich habe Dieter Hoeneß angerufen. Seine Aussage war, dass er Misimovic nur im Tausch mit Farfan abgibt. Das habe ich gleich abgelehnt. Jeff steht nicht zur Disposition", sagte Magath, der im Hinblick auf den Ex-Hamburger van der Vaart ergänzte: "Raul hält sehr viel von ihm. Rafael hat in seiner Zeit beim HSV gezeigt, wie gut er in der Bundesliga spielen kann."

[video]rstv,812[/video]
Allerdings scheinen Magath die Forderungen Reals beziehungsweise van der Vaarts momentan noch zu hoch zu sein: "Er würde gut hierher passen, aber wir können und wollen nicht alle Forderungen erfüllen."

Zum Sarpei-Transfer erklärte Magath: "Nach dem Weggang von Rafinha haben wir einen erfahrenen Spieler gesucht, der beide Positionen rechts wie links in der Viererkette einnehmen kann."

Sarpei hat nötige Erfahrung

Sarpei hatte seit 2007 für Bayer 42 Bundesligaspiele bestritten und kein Tor erzielt. Unter Trainer Jupp Heynckes spielte er kaum noch eine Rolle. "Jeder Spieler ist froh, bei einem großen Verein mit der Tradition wie Schalke 04 spielen zu können. Darauf freue ich mich. Ich habe bei der WM alle Spiele gemacht und mit Ghana viel erreicht. Das war eine gute Bühne für mich", sagte Sarpei.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren