Rot-Weiß Oberhausen hat mit einem 3:2-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld die Tabellenführung in der zweiten Bundesliga übernommen. Mike Rietpietsch sorgte mit seinem Treffer in der 74. Minute für den Endstand.

Mike Rietpietsch schießt RWO an die Spitze

02. Februar 2004, 22:14 Uhr

Rot-Weiß Oberhausen hat mit einem 3:2-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld die Tabellenführung in der zweiten Bundesliga übernommen. Mike Rietpietsch sorgte mit seinem Treffer in der 74. Minute für den Endstand.

Rot-Weiß Oberhausen ist mit einer Energieleistung an die Spitze der zweiten Bundesliga gestürmt. Trotz zweimaligen Rückstands gewann das Team von Trainer Jörn Andersen das Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld 3:2 (0:1) und ließ mit nunmehr 32 Punkten den 1. FC Nürnberg und Alemannia Aachen (je 31) hinter sich. Die Bielefelder kassierten die erste Niederlage nach zuletzt zwei Siegen und einem Remis und verpassten den möglichen Sprung auf Rang drei.

Vor der Saison-Rekordkulisse von 5880 Zuschauern im Niederrheinstadion war Mike Rietpietsch der gefeierte Held. Der Mittelfeldspieler erzielte in der 74. Minute mit einem Schuss aus spitzem Winkel den Siegtreffer für die Rot-Weißen. Zuvor hatten Frank Scharpenberg (52.) und David Montero mit einem sehenswerten Fernschuss (67.) zweimal die Führung der Gäste durch Isaac Boakye (15.) und Massimilian Porcello (65.) ausgeglichen.

Dabei hatten die Ostwestfalen das Spiel lange Zeit kontrolliert. RWO brachte sich besonders in der ersten Hälfte durch zahlreiche Abspielfehler immer wieder selbst in Bedrängnis. Während die Rot-Weißen bis zum Tor von Scharpenberg kaum Torchancen hatten, verpasste bei der Arminia vor allem der gefährliche Boakye zahlreiche gute Möglichkeiten.

Autor:

Kommentieren