Der Test-Kick gegen Gent war die Gelegenheit für die momentanen Bankdrücker der

Test-Zeugnis für zweite Reihe befriedigend

cb
14. Oktober 2003, 15:32 Uhr

Der Test-Kick gegen Gent war die Gelegenheit für die momentanen Bankdrücker der "Kleeblätter", sich gegen einen ambitionierten Gegner zu präsentieren.

Fünf Akteure bekamen nach den letzten Spielpausen die Chance, sich mindestens eine Hälfte zu zeigen. Der Coach sah genau hin:

Carsten Nulle: An den Gegentoren machtlos. Hielt einen Elfmeter und wirkte auch sonst sehr sicher. "Wir wissen, dass er ein starker Keeper ist mit sehr viel Potenzial. Ich bin froh, einen so guten zweiten Mann zu haben", hält Andersen sehr viel vom ehemaligen Mannheimer.

Andre Izepon Astorga: Spielte nur eine Halbzeit links in der Viererkette, da er am Sonntag auch für die Amateure aufgelaufen ist. Sein Trainer war einverstanden. "Links ist nicht seine Position. Die Leistung war ordentlich. In manchen Situationen hat er die Position zu offensiv interpretiert."

Hajrudin Catic: Agierte vor der Pause im Mittelfeld. Nach dem Wechsel übernahm er den Part in der linken Viererkette. "Sein Beginn war nicht so gut. In der zweiten Hälfte hat er mir als Verteidiger besser gefallen. Ihm fehlen noch circa 20 Prozent bis wir ihn da haben, wo wir ihn haben möchten", sieht der Norweger Catic noch etwas entfernt von seiner Bestform.

Dimtcho Beliakov: Durfte sich 90 Minuten zeigen und hatte Pech mit einem schönen Volley-Hammer an den Pfosten. "Bela hat sich präsentiert und mir in der zweiten Hälfte Freude bereitet. Wenn er macht, was ich ihm sage, ist er ein wertvoller Spieler. Er hat zwei Tore vorbereitet. Eine positive Vorstellung", konnte Andersen Beliakov endlich wieder loben.

Moustapha Salifou: Übernahm nach der Pause die rechte Außenbahn und belohnte sich selber mit dem schönen Tor zum 2:0. Andersen: "Er ist ein riesen Fußballer. Er muss nur noch mehr an sich arbeiten, noch ehrgeiziger werden. Er macht so tolle Sachen, nur dann fehlt der letzte Pass. Gestern hat er getroffen. Seine Leistung war gut."

Autor: cb

Kommentieren