Real Madrid hat in der spanischen Primera Division zumindest bis Sonntagabend die Tabellenspitze übernommen. Die

Ronaldo bringt Real Madrid an die Spitze

us
25. Mai 2003, 08:23 Uhr

Real Madrid hat in der spanischen Primera Division zumindest bis Sonntagabend die Tabellenspitze übernommen. Die "Königlichen" bezwangen am Samstag den FC Valencia mit 2:1 und zogen damit an San Sebastian vorbei.

Zumindest bis Sonntagabend stehen die "Königlichen" von Real Madrid wieder an der Spitze der spanischen Primera Division. Das "weiße Ballett" bezwang den FC Valencia am Samstag mit 2:1 (1:1) und hat nun 71 Zähler auf dem Konto. Für beideTreffer der Gäste aus Madrid zeichnete der brasilianische Weltmeister Ronaldo (26./63.) verantwortlich. Beide Tore des Angreifers wurden vom Portugiesen Luis Figo vorbereitet. Die Hausherren, die nun um die Teilnahme an den Qualifikationsspielen zur Champions League bangen müssen, glichen durch Fabio Aurelio (32. ) zwischenzeitlich zum 1:1 aus.

La Coruna kassiert 0:3-Pleite

Durch den "Dreier" in Valencia schob sich Real am Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian, der am Sonntag beim FC Malaga gastiert, vorbei. Real Madrid weist jetzt 71 Punkte auf und rangiert vor San Sebastian (69). Dahinter folgt Deportivo La Coruna, das bei Celta Vigo 0:3 verlor mit 66 Zählern.

Der frühere deutsche Nationalspieler Jupp Heynckes hält derweil mit Athletic Bilbao Kurs auf die UEFA-Cup-Plätze. Nationalspieler Ismael Urzaiz rettete den Basken mit einem verwandelten Elfmeter in der Schlussminute einen 2:1-Sieg gegen Racing Santander, durch den Bilbao seinen sechsten Platz in der Primera Division festigte. Der Vorsprung auf Atletico Madrid, das zu einem 3:2 gegen den FC Villarreal kam, beträgt weiter drei Punkte. Aitor Karanka hatte für Bilbao in der 56. Minute die Gästeführung durch Pedro Munitis (46.) ausgeglichen.

Autor: us

Kommentieren