Ahlen in Burghausen mit zweitem "Auswärtsdreier"

12. September 2003, 21:06 Uhr

Der LR Ahlen hat sich zum Auftakt des fünften Spieltages der zweiten Bundesliga mit 1:0 bei Wacker Burghausen durchgesetzt. Durch Chiquinhos Treffer gelang der Mannschaft von Coach Stefan Kuntz der zweite Auswärtssieg.

Zweitligist LR Ahlen hat seine Talfahrt vorübergehend beendet und die "Rote Laterne" des Tabellen-Schlusslichts abgegeben. Bei Wacker Burghausen kam die Mannschaft von Europameister Stefan Kuntz zu einem allerdings glücklichen 1:0 (0:0)-Erfolg und verbesserte sich mit nunmehr sechs Punkten vor den sechs Sonntagspielen des fünften Spieltages sogar auf Rang zehn. Die Gastgeber dagegen verpassten durch die Niederlage nach einem sehenswerten Freistoßtor des Brasilianers Chiquinho (48.) den vorläufigen Sprung auf einen Aufstiegsplatz.

Burghausen glücklos - Ahlen nutzt erste Möglichkeit

Dabei war Wacker, beflügelt durch zuvor zwei Liga-Erfolge in Serie und das 14:0-Schützenfest im DFB-Pokal beim TSV Gerbrunn in der ersten Hälfte vor der Burghauser Zweitliga-Minuskulisse von 3100 Zuschauern deutlich überlegen und hatte zahlreiche Chancen. So musste Ahlens Musemestre Bamba einen Kopfball von Everaldo von der Linie schlagen (11.), und Wacker-Abwehrspieler Matthias Örum scheiterte mit einem Freistoß an LR-Keeper Bernd Meier (32.). Die Gäste nutzten dagegen ihre erste Möglichkeit zur Führung durch Chiquinho. In der Folge waren die Westfalen bei Kontern stets gefährlich, die beste Gelegenheit hatte aber erneut Wacker mit einem Pfostenschuss von Stefan Frühbeis (65.).

Autor:

Kommentieren